OSINT: Wie nutzt man Open Source Intelligence?

Was ist OSINT - Blue Planet Studio - Adobe Stock

Was ist OSINT?

Die Abkürzung OSINT steht für Open Source Intelligence und stammt aus dem nachrichtendienstlichen Bereich. Durch das Aufkommen des Internets, in weiterer Folge der sozialen Medien, digitalen Diensten und den Deep Web stehen nahezu unendliche Möglichkeiten von Quellen zur Verfügung.

Mit Hilfe von OSINT werden Informationen aus offenen, frei verfügbaren Quellen gewonnen, sowohl analog als auch digital. Der Fokus liegt auf der Erhebung von Daten aus offen Quellen, die durch Analysen zu Informationen verarbeitet werden. Das Ziel von digital strike besteht darin, alle jene Quellen zu finden, die als Informationen für den Auftraggeber für relevant erscheinen.

OSINT-Quellen

Zu OSINT-Quellen zählen selbstverständlich Massenmedien, sei es Medienberichte von Online-Medien, aber auch die Kommentare zu einzelnen Online-Artikel. Printmedien, sei es als ein e-Paper oder klassisches Journal oder Wochenmagazin, zählen zu potentiellen OSINT-Quellen. Gemeint sind Zeitschriften, Tageszeitungen, aber auch Podcasts, Newsletter und sogenannte Faktenchecks einzelner Medienanbieter. Selbstverständlich müssen andere Formen von Medien, wie Radio, Fernsehen oder gar YouTube-Videos in Betracht gezogen werden. Darüber hinaus kommen Plattformen, die auf Fotos und Videos setzen, beispielsweise TikTok oder Instagram.

Im Bereich der sozialen Medien zählen öffentlich zugänglich Telegram-Channels, aber auch Landkarten, Satellitenbilder und Überwachungsvideos.

Aber auch Agenturmeldungen, Webseiten mit Mehrwert zu einem spezifischen Issue und natürlich Blogs werden von uns gesichtet. Internationale oder nationale Datenbanken, sei es Firmenregister, Grundbuchauszüge, Bibliotheken, akademische Publikationen, Studienpräsentationen, runden das Portfolio an möglichen Quellen ab.

In erster Linie sollen möglichst viele und breite Quellen zu einem Sachgebiet, sprich Issue (= Themenkomplex) oder zu einer Zielperson gesichtet werden. Neben militärischen und nachrichtendienstlichen Organisationen verwenden Unternehmen OSINT-Quellen und OSINT-Tools. OSINT lässt sich auch für Business Intelligence, Counter-Intelligence, Wirtschaftsspionage, Sicherheitsanalysen, Cyberangriffe, Journalismus, Marketing oder gar für politische Zwecke nutzen.

Dank der Digitalisierung und dem sozialen Geltungsdrang von Menschen ist das Angebot an Informationen überwältigend und die Kosten zur Beschaffung relativ gering.

Leave a comment

error: Regel Nr. 1: Finger weg von meinem Werkzeug.